Samstag, 21. November 2015

Sportlerball 2015

Umtriebiger Tennis-Chef neuer „Sportler des Jahres“ beim BV Kneheim

Stephan Grönheim erhält Auszeichnung für seinen Einsatz

Kneheim (mm) „Mit seiner gradlinigen und direkten Art hat er viele Ideen durchgesetzt, viele Neuerungen angeschoben und somit das Vereinsleben reformiert!“ Mit diesen Worten ernannte der Erste Vorsitzende des BV Kneheim, Heinz Brand, den Vorsitzenden der Tennisabteilung, Stephan Grönheim, zum neuen „Sportler des Jahres“. Und dass die Entscheidungs-Verantwortlichen des Vereins mit ihrem Votum genau ins Schwarze getroffen hatten, zeigte sich spätestens angesichts der Vielzahl an Aktivitäten Grönheims, die Heinz Brand während seiner Laudatio aufzählte. Bereits seit 10 Jahren bekleide Grönheim eine Vorstandsposition. Für ihn sei es selbstverständlich, stets selbst mit anzupacken. Grönheim, der seit etlichen Jahren aktiv und durchaus erfolgreich am Tennis-Punktspielbetrieb teilnehme, habe sehr viele Dinge aktiv in die Wege geleitet. Nicht zuletzt beim Tribünenbau oder der Installation der neuen Berieselungsanlage auf der Tennisanlage habe Grönheim höchsten persönlichen Einsatz gezeigt. Darüber hinaus seien diverse Veranstaltungen wie das Kickerturnier oder der Fußballtennis dank Grönheims Einsatz zu festen Punkten in der jährlichen Terminplanung der Tennisabteilung geworden. Auch leiste Grönheim hervorragende Öffentlichkeitsarbeit für den „weißen Sport“ in Kneheim, indem er mit viel Liebe Zeitungs- und Internetberichte verfasse. Mit der strikten Verfolgung seines Leitsatzes „Man muss schon viele Hintern küssen, damit alles so läuft, wie ich mir das vorstelle“ habe Stephan Grönheim maßgeblichen Anteil daran, dass sich die Tennisabteilung heute so erfolgreich präsentieren könne. Mit dem Satz „Wir sind stolz und froh, jemanden wie Dich zu haben“, überreichte Heinz Brand den Wanderpokal an den sichtlich gerührten Stephan Grönheim.

Nach der offiziellen Verabschiedung der in diesem Jahr aus dem Vereinsvorstand ausgeschiedenen Vereinsmitglieder Rita Looschen und Anne Wortmann wurden die beiden Trainer der aktuell sehr erfolgreichen Fußball-Damenmannschaft, Henry Osterloh und Stephan Witt, ebenso für ihre Verdienste geehrt wie auch Manfred Nienaber, der sich bereits seit vielen Jahren im Bereich der Tennisabteilung sehr stark ehrenamtlich engagiert. Eine Ehrung zuteil wurde außerdem dem Zeltlager-Team, vertreten durch Andre Vaske und Markus Nordmann, sowie dem alten Vorstand des BV Kneheim. Letztgenannter habe sich gerade in der schweren Zeit des Vereins vor rund einem Jahr in außerordentlichem Maße für den BVK eingesetzt. „Ohne Euch könnten wir heute sicherlich keinen Sportlerball feiern“, formulierte Heinz Brand sehr drastisch das, was wohl alle Ballbesucher dachten.

Zahlreiche weitere Highlights wie beispielsweise eine reichhaltige Tombola oder der Auftritt der diesjährigen Gewinner der Maxi-Playback-Show am Sportfest-Samstag im Frühsommer rundeten das tolle Sportlerball-Programm im vollbesetzten Kneheimer Pfarrheim ab.

Samstag, 21. November 2015