Samstag, 07. Februar 2015

Sängerball 2015

Kneheim (mm) Jede Menge Unterhaltung bot der Gemischte Chor „Fröhlichkeit“ Kneheim seinen Gästen auf dem diesjährigen Sängerball im Kneheimer Pfarrheim. Der Vorsitzende des Chores, Manfred Rosenbaum, bedankte sich nach der Begrüßung der Gäste bei Dirigentin Ria Deeken sowie bei Pianist Alfred Dabek mit einem Präsent für die musikalische Leitung bzw. Begleitung der Sängerinnen und Sänger. Im Rahmen einiger Gesangsdarbietungen unterhielt der Chor dann die Ballgäste mit einem bunten „Trinkliederpotpourri“, das insbesondere bekannte Lieder wie „Im Krug zum grünen Kranze“, „Jetzt trink´n wir noch a Flascherl Wein“ sowie die „Griechische Trinklehre“ beinhaltete und mit dem Stück „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ abschloss.

Heinrich Kröger aus Kneheim wurde von der weiblichen Vorsitzenden Gaby Blömer als diesjähriger „Sänger des Jahres“ ausgezeichnet. Trotz zahlreicher beruflicher wie auch privater Termine nehme sich „Heini“ Kröger, so oft es irgendwie möglich sei, die Zeit für die wöchentlichen Übungsabende des Chores, dessen Mitglied er bereits seit dem Jahre 1967 sei. Bereits vor ein paar Jahren sei Kröger vom Deutschen Sängerbund für seine 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet worden, sagte Blömer unter dem Beifall der Ballgäste.

Für zahlreiche Lacher sorgten die Männer der Tenor- und Bass-Stimmen, die in Damenkleidern als „Schachtelballett“ ihre durchaus vorhandenen Vorzüge anzupreisen versuchten. Leider hätten alle bis zum heutigen Tage noch keinen Mann gefunden, was auch beim Publikum auf völliges Unverständnis stieß. Und so war es unumgänglich, dass die „Damen“ für eine Zugabe nochmals die Bretter, die die Welt bedeuten, betreten mussten und erst dann unter tosendem Applaus den Saal verlassen konnten.

Den Hauptpreis der reichhaltigen Tombola, einen Reisegutschein für zwei Personen, gewann Rita Looschen. Der Chor hatte zudem für eine Stärkung in der Küche gesorgt.

Samstag, 07. Februar 2015